Hochbegabung bei Jugendliche erkennen

Hochbegabung bei Jugendlichen

Hochbegabte Jugendliche unterscheiden sich von den meisten Gleichaltrigen gewöhnlich durch:

  • Eine deutlich beschleunigte geistige und sprachliche Entwicklung, das heißt: frühes Einsetzen der Sprachentwicklung (ca. ab 12. Lebensmonat), großer Wortschatz, schnelle Auffassungsgabe, Erfassen übergeordneter Zusammenhänge, auffallende logische Denkfähigkeit
  • Frühes und eigenständiges Lesen, Schreiben und Rechnen (oft vor der Einschulung), Interesse an vielen, verschiedenen Themen besondere Fähigkeiten und Talente, z. B. in Musik, Zeichnen, Technik
  • Intensives Verfolgen spezifischer Interessen, z. B. Naturwissenschaften, Sprachen, Religion, Philosophie
  • auffallende Kreativität, Originalität und Produktivität, z. B. in den Bereichen Sprache, Schauspiel, Technik, Naturwissenschaften, Basteln, Experimentieren
  • Ausgeprägte emotionale und/oder sensorische Sensibilität (z. B. Lärmempfindlichkeit)
  • Starkes Gerechtigkeitsempfinden
  • Großer Wissensdurst und altersuntypische Fragen
  • Kritisches Hinterfragen bis zur totalen Ablehnung von Regeln und Autoritäten

typische Probleme von Hochbegabten 

Bei anhaltender Unterforderung in der Schule und/oder der Freizeit können folgende Probleme auftreten:

  • Klagen über Langeweile im Schulunterricht und bei den Hausaufgaben
  • Rückgang der Leistungsmotivation und Konzentration in der Schule (bei anfänglicher Lernbegeisterung)
  • Abfallen der schulischen Leistungen
  • Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Unzufriedenheit, Gereiztheit und motorische Unruhe
  • Sozialer Rückzug und Mangel an Kontakten zu Gleichaltrigen

testpsychologische Untersuchung sinnvoll einsetzen

Eine testpsychologische Untersuchung ist vor allem dann sinnvoll, wenn erste Anzeichen von Unterforderung deutlich werden.  Dabei geht es nach den Erfahrungen im Tutorium Berlin weniger um das Testergebnis als darum, dass die Jugendlichen ihre Potenziale besser erkennen und dann umsetzen können.

Wichtig für die weitere Persönlichkeitsentwicklung ist auch, dass die Jugendlichen beginnen sich ihrer Hochbegabung bewusst zu werden und so ihr Anderssein als Chance zu begreifen beginnen.

Nach den Erfahrungen im Tutorium Berlin wird durch Psychologen, die wenig Erfahrung im Bereich Hochbegabung haben, für Hochbegabte oft die Borderline-Persönlichkeitsstörung diagnostiziert und behandelt. Die Erfahrungen im Tutorium Berlin bestätigen zwar, dass einige Hochbegabte Verhaltensweisen und Merkmale zeigen, die Borderline-Symptomen stark ähneln, die aber bei vorausgesetzter Hochbegabung anders und eindeutig erklärbar sind.